Netzwerk bibeltreuer Christen 

Jakob Tscharntke e.V.

Hausgemeinden

Die Hausgemeinde beziehungsweise der Hausgottesdienst wird für immer mehr bibeltreue Christen in Zukunft an Bedeutung gewinnen. Schon heute dürfte dieser Weg für viele die einzige Möglichkeit sein, eine wirklich solide und am Wort Gottes orientierte Verkündigung zu hören, ohne dies allein vor dem Fernseher oder Computer tun zu müssen.

Soweit ich höre, verflacht die Verkündigung, auch wenn sie keine ausdrücklichen Irrlehren enthält, zumeist auf die Botschaft „Jesus liebt Dich, wie Du bist“. Das war’s dann häufig auch schon. Zum geistlichen Überleben ist das zu wenig. Viele hören deshalb ersatzweise oder ergänzend übers Internet biblische Predigten an. Die sind dort noch in erfreulichem Maße zu finden. Das ist sicher eine wertvolle Möglichkeit. Ein Ersatz für einen Gottesdienst oder eine Gemeinde ist der Fernseher oder Computer aber eben nicht. Hier können der Hausgottesdienst, und die sich daraus vielleicht entwickelnde Hausgemeinde, eine wesentliche Bereicherung sein. Dank Internet besteht diese Möglichkeit auch dann, wenn, was häufig oder sogar in der Regel der Fall sein wird, niemand da ist, der die Verkündigung übernehmen kann.

Die Umsetzung kann je nach örtlichen Gegebenheiten variieren. Im einfachsten Falle treffen sich mehrere Christen in einem Wohnzimmer und nehmen miteinander an einem ganzen Gottesdienst teil, wie er etwa auf der Internetseite unserer „Evangelischen Freikirche Riedlingen“ im Predigtarchiv (rot hervorgehobener Hinweis ziemlich oben links) zu finden ist (http://www.efk-riedlingen.de/predigtarchiv/index.php). Wer daran Interesse hat, kann unseren Webmaster anschreiben und die Zugangsdaten dafür erbitten. Daran kann sich dann etwa ein Austausch über persönliche Anliegen und eine Gebetsgemeinschaft anschließen. Für eine eigene Gebetszeit während des Gottesdienstes selbst kann man auf dem Computer einfach die Pausetaste drücken.
So sitzt der Einzelne nicht geistlich vereinsamt vor dem Computer, sondern eingebunden in eine geistliche Gemeinschaft, zu der man auch andere einladen kann.

Eine andere Möglichkeit ist, daß die Geschwister vor Ort den Gottesdienst mit gemeinsamem Singen und Beten selbst gestalten und sich an passender Stelle eine Predigt miteinander anhören. Hört man dazu eine ältere Predigt an, ist man zeitlich völlig ungebunden. Andernfalls gibt es die Möglichkeit, an der wir im Moment in der „Evangelischen Freikirche Riedlingen“ auch arbeiten, eine per live-stream ins Internet hochgeladene Predigt direkt zu hören und zu sehen. Um dieses Angebot zu schaffen, sind wir in der Gemeinde gerade dabei, die Predigt als Video-Datei aufzunehmen, sie live ins Internet zu stellen und danach über einen eigenen Youtube-Kanal online gestellt zu lassen. Dann können Interessierte die Predigt auch später noch ansehen und hören.

Als „Netzwerk bibeltreuer Christen“ wollen wir hierfür eine Plattform und Hilfestellung bieten. Es ist vorgesehen, auch Erfahrungsberichte einzustellen, etwa zum Thema: „Erste Schritte auf dem Weg zum Hausgottesdienst“. Hier können Geschwister ihre Erfahrungen mitteilen, Fragen stellen und Verbesserungsvorschläge machen.

Hausgottesdienste bzw. Hausgemeinden können auch Zweigstellen einer bibeltreuen Gemeinde sein, die zu weit entfernt ist, um regelmäßig an ihren Gottesdiensten teilzunehmen. Dann wäre es etwa denkbar, daß Sie sich regelmäßig in Hausgottesdiensten versammeln, und wenn möglich, durch gelegentliche Besuche den Kontakt zur Basisgemeinde halten, oder, wenn dies auf Grund der Entfernung nicht möglich ist, sich dennoch geistlich mit dieser verbunden wissen. Damit es zu solchen Hausgottesdiensten und Hausgemeinden überhaupt kommen kann, müssen Christen in einem entsprechenden Umfeld voneinander wissen, damit sie zusammenfinden können. Hierfür bieten wir als „Netzwerk bibeltreuer Christen“ unsere Hilfe an. Wenn Sie bibeltreue Geschwister in Ihrer Umgebung suchen, teilen Sie uns das mit.

Wenn Sie persönlich Anschluß suchen an eine bibeltreue Gemeinde, freuen wir uns über Ihren Anruf oder auch einen Besuch in Riedlingen. Wir nehmen gerne auch Mitglieder aus der Ferne auf und bieten ihnen geistliche Heimat und Begleitung. Mancher freut sich einfach, daß er überhaupt zu einer bibeltreuen Gemeinde gehören darf.