Loading color scheme

21.11.2021 315. Abend der Gebetsinitiative

Liebe Mitbeter,

der Wahnsinn nimmt immer neue, noch vor kurzem unvorstellbare, Ausmaße an. Österreich will anscheinend tatsächlich im Februar 2022 eine allgemeine Impfpflicht einführen. Auch bei uns soll es eine Impfpflicht für manche Berufe geben.

Ich kann allen nur raten: Ruhe bewahren. Das kann so meines Erachtens gar nicht kommen - siehe auch die Hinweise in der Gebetsinitiative vom vergangenen Sonntag. Denn es ist so offenkundig und grob rechtswidrig, daß das vor Gericht kaum Bestand haben kann. Bei Gehaltskürzung dürfte es sinnvoll sein, auf Gehaltsnachzahlung zu klagen. Bei Kündigung wegen fehlender Spritze dürfte der Gang zum Arbeitsgericht aussichtsreich sein.

Die Fakten sind eindeutig! Auch Geimpfte sind ansteckend. Was also soll durch den Impfzwang besser werden? Wohin hat uns fast 1 Jahr Coronaspritze gebracht? Auf mehr als 60 000 Neuinfektionen pro Tag in Deutschland – ganz offiziell! Einsame Pandemierekorde dank Coronaspritze! Weil es nichts als eine Steigerung der Pandemie gebracht hat, gut 80% aller Erwachsenen in Deutschland zu spritzen, sollen Booster und die Zwangsspritze die Wende bringen? Wie absurd ist das denn?

Nur eines von vielen Beispielen lieferte kürzlich Hagen. Dort waren zwei Drittel der Corona-Patienten in den Kliniken geimpft (https://www.wp.de/staedte/hagen/hagen-zwei-drittel-der-corona-patienten-in-kliniken-geimpft-id233754067.html). Natürlich muß dieser Beweis für die völlige Untauglichkeit der Spritze kleingeredet werden. Weshalb die Leiterin des Gesundheitsamtes Hagen, Dr. Anjali Scholten, sich nicht entblödet, darauf hinzuweisen: „Diese Patienten liegen zum Teil nicht wegen ihrer Coronainfektion im Krankenhaus, sondern wegen anderer Erkrankungen. Die Infektion wurde in diesen Fällen nur durch die turnusmäßigen Testungen im Krankenhaus festgestellt“. Sie bestätigt damit, wenn dies der Tatsache entsprechen sollte, was ja seit langem bekannt und absurd zugleich ist: daß in den meisten Fällen „Corona“ nur durch den Test festgestellt wird. Die positiv-Getesteten sind tatsächlich aber gar nicht an Corona erkrankt! Was die Gudste damit aber zugleich zugibt: daß diese nicht an Corona Erkrankten dennoch als Coronapatienten gezählt werden und die Coronastatistik bereichern!

Es ist eben nahezu alles Lug und Trug und Täuschung in diesem Geschehen.

Bewahren wir Ruhe und setzen wir vor allem in diesem immer absurder ausufernden Wahnsinn und Bösen unsere Hoffnung ganz auf den Herrn!

Singen oder Beten der ersten beiden Verse des Lieds „Zieh an die Macht du Arm des Herrn“:

Artikel weiterlesen

14.11.2021 314. Abend der Gebetsinitiative

Liebe Mitbeter,

die Corona-Spritze wirkt so unglaublich gut, wie es uns von Politik und Medien versprochen worden war. Wir erinnern uns an Jens Spahn, der uns versprach: Wir impfen uns in die Freiheit zurück. Und an das württembergische Landesväterlein Kretschmann: Mir imbfet alle durch, und dann isch vorbei mid der Bandemie!

Ein dreifaches Hoch also auf die Corona-Spritze!!! Es leben die Politiker, die Journalisten und die Spritzärzte, die dieses Wohl in Zusammenarbeit mit der Pharmaindustrie über die Menschheit gebracht haben. Kaum haben wir in Deutschland die Herdenimmunität dank Coronaspritzungen mit rund 66% der Gesamtbevölkerung erreicht, schon hat sich die „Coronapandemie“ erledigt. Neuinfektionen im mikroskopischen Bereich, leere Intensivstationen, Aufhebung aller Coronamaßnahmen, endlich wieder die ersehnte Freiheit, in die die Masse sich hat zurückspritzen lassen.

Das müßten wir heute vermelden können, wenn sich die Versprechungen, die mit der Coronaspritze verbunden waren, auch nur in Ansätzen erfüllt hätten. Leider sieht die Wirklichkeit in Deutschland absolut gegenteilig aus. Das RKI meldete Höchstwerte bei den Neuinfektionen. Unglaubliche 50 000 an einem einzigen Tag, derzeit 45 000. Höhere Werte als jemals zuvor während der ganzen „Pandemie. Allein diese Zahlen müssen doch jedem, aber wirklich absolut jedem, der noch winzige Reste von Denkvermögen besitzt, zeigen, daß das mit der Spritze so nicht funktioniert. Schlimmer noch: wenn die Coronaspritze schlicht keinen positiven Effekt hätte, also Null-Wirkung, dann hätten wir heute wohl maximal mit ähnlichen Zahlen zu rechnen wie im vergleichbaren Zeitraum 2020. Wenn die Zahl der Infizierten aber deutlich gestiegen ist, dann muß die Spritze negativ wirken und die Pandemie noch anheizen. Das jedenfalls legen die offiziellen Zahlen bis zum Beweis des Gegenteils nahe!

Daß die Spritze bestenfalls wenig bis nichts Positives wirkt, das bestätigen verschiedene offizielle Untersuchungen! Leider werden die Fakten von Politik und Medien weithin ignoriert, schöngeredet, geleugnet und es wird schlicht in unvorstellbarem Ausmaß gelogen und betrogen. Und die Herrschaften werden nicht mal rot dabei. Längst ist bekannt, daß doppelt Geimpfte angesteckt werden und erkranken können und die Infektion auch weitergeben können. Die Spritze unterbricht die Infektionsketten eben gerade nicht. Was häufig auch kurz zugestanden wird verbunden mit der Behauptung, daß sie wenigstens einen schweren Krankheitsverlauf verhindere. Wider besseres Wissen wird dies tapfer weiter behauptet. Die doppelt Geimpften mit schwerer „Corona-Erkrankung“ teils mit Todesfolge sprechen eine deutlich andere Sprache! Wir denken an die 8 Toten jüngst in einem Altenheim! Ich frage mich bei solchen Meldungen immer: Wie können Menschen nur so dreist und allen bekannten Fakten ins Gesicht hinein lügen? Und selbst wenn es so wäre, wäre der Schutz vor einem schweren Krankheitsverlauf kein Mittel gegen die Pandemie, sondern allenfalls zur persönlichen Entlastung!

Trotzdem wird geimpft und geimpft und geimpft, seit geraumer Zeit wird sogar noch geboostert, was das Zeug hält – rund 3,5 Millionen haben mittlerweile nicht nur „vollen Impfschutz“, sondern sind zusätzlich geboostert.

Eine spannende Frage steht für mich völlig offen im Raum: wo sind die ganzen Intensivbetten und das zugehörige Pflegepersonal geblieben?

Artikel weiterlesen

31.10.+7.11.2021 312.+313. Abend der Gebetsinitiative

Liebe Mitbeter,

zwei Worte der Heiligen Schrift für diesen und den nächsten Sonntag in unsere heutige Situation hinein: „Jene verlassen sich auf Wagen und Rosse; wir aber denken an den Namen des HERRN, unseres Gottes“ Psalm 20,8. Und Jeremia 3,23: „Wahrlich, es hat Israel keine andere Hilfe als am HERRN, unserem Gott“.

Wir wollen nicht aufhören zu beten und zu informieren, daß doch noch möglichst viele die Lügen und Täuschungen dieser Zeit durchschauen. Daß möglichst viele aufhören, beim menschenverachtenden Tun mitzumachen. Graduell mag das dies oder jenes für bestimmte Zeit zum Besseren wenden. Wir wollen uns keinem unchristlichen Fatalismus ergeben und das Böse einfach gewähren lassen, solange wir noch wirken können.

Wir wissen aber auch, daß mit unserer Kraft die entscheidenden Schlachten nicht zu gewinnen sind. Deshalb setzen wir unsere Hoffnung im Wesentlichen nicht auf unser Tun, so wichtig dies auch sein mag und so wenig wir es unterlassen sollten! Aber die entscheidende Hilfe kann allein vom Herrn kommen. Denn wir haben letztlich nicht mit Fleisch und Blut zu kämpfen, sondern mit Mächten, Fürstentümern und Gewalten der unsichtbaren Welt.

Beten wir weiter um Schutz, Bewahrung und den Segen des Herrn für alle, die zu ihm gehören oder hoffentlich noch bald zu ihm umkehren.

Singen oder Beten der ersten beiden Verse des Lieds „Zieh an die Macht du Arm des Herrn“:

Artikel weiterlesen

24.10.2021 311. Abend der Gebetsinitiative

Liebe Mitbeter,

die ständigen Lügen und Manipulationen zu benennen, ermüdet eigentlich. Wollen wir es heute nur bei Spahn belassen, der einerseits verkündet, Ende November die „epidemische Lage von nationaler Tragweite“ beenden zu wollen. Das klingt ja schön. Nur hat eine solche materiell nie bestanden. Und sie soll auch nur formell beendet werden. Denn gleichzeitig denken die Unrecht- und Willkürherrschenden darüber nach, wie sie den Coronaterror, den sie mit dieser angeblichen epidemischen Lage begründet haben, auch ohne sie weiter aufrecht erhalten können. Zu deutsch: Coronaterror ohne Coronapandemie. Coronaterror also als Dauer- und Normalzustand der „neuen Normalität“. Daran dürften auch noch so viele Coronaspritzen nichts ändern.

Mögen diejenigen, die hier nach 1 ½ Jahren immer noch nicht klar sehen, doch einfach einmal zurückdenken, was uns in diesen 1 ½ Jahren nicht schon alles in Aussicht gestellt wurde!

Beten wir, daß der Herr sein Kommen beschleunigt, die Pläne der Finsternismächte noch so umfangreich und lange durchkreuzt, wie es nach seinem Willen möglich ist, und dann sein gerechtes Gericht übt.

Und beten wir für die zutiefst gespaltene Gesellschaft, zerrissene Ehen, Familien und Gemeinden. Möge der Herr heilen und wieder zusammenführen, was satanische Mächte zerrissen haben.

Singen oder Beten der ersten beiden Verse des Lieds „Zieh an die Macht du Arm des Herrn“:

Artikel weiterlesen

17.10.2021 310. Abend der Gebetsinitiative

Liebe Mitbeter,

nun erfahren wir auch offiziell, daß es eine ganze Menge sogenannter „Impfdurchbrüche“ gibt. Das Unvorstellbare geschieht also tatsächlich: doppelt Geimpfte, also solche mit „vollem Impfschutz“, erkranken an Covid-19. Schlimmer noch! Viele erkranken nicht nur, sondern auch so heftig, daß sie auf Intensivstationen behandelt werden müssen.

Um das Unvorstellbare möglichst harmlos und alltäglich erscheinen zu lassen, erklärt das RKI: „Dass im Laufe der Zeit mehr Impfdurchbrüche verzeichnet werden, ist erwartbar, da generell immer mehr Menschen geimpft sind und sich SARS-CoV-2 derzeit wieder vermehrt ausbreitet. Dadurch steigt die Wahrscheinlichkeit, als vollständig geimpfte Person mit dem Virus in Kontakt zu kommen" (https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_90855516/corona-news-keine-einheitliche-testpflicht-fuer-mitarbeiter-mit-kundenkontakt.html). Rein mathematisch scheint der Autor dieser tiefschürfenden Erkenntnis Recht zu haben: Wenn mehr geimpft sind, kommen auch mehr Geimpfte mit Covid-19 in Kontakt. 

Nur: Die „vollständig geimpfte Person“ ist doch nun „voll immunisiert“! Der Kontakt mit Covid-19 sollte ihr doch nichts mehr anhaben können. Und da immer mehr Menschen „vollständig geimpft“ sind, sollte sich SARS-CoV-2 doch immer weniger ausbreiten, und auch die zunehmende Zahl von vollständig Geimpften sollte immer weniger mit Corona in Kontakt kommen! Das ist doch der Sinn der Coronaspritze! Oder habe ich da was falsch verstanden?

Die Logik des RKI kann nur greifen, wer voraussetzt, daß die Coronaspritze

Artikel weiterlesen
„Vater, vergib mir. Du hattest recht.“ (Thomas Sarnes) 107.266 Aufrufe19.11.2021 https://www.youtub...
Diese Drohkulisse wir diesen Tagen dramatisch aufgebaut und man lässt die Lage eskalieren: -Verban...
Erzbischof Carlo Maria Vigano deckt alles auf!!! Leider Theologisch zu einem erheblichen Teil voll d...
Gott sprach! Alles existiert durch sein Wort! https://www.youtube.com/watch?v=Ifbq7iQPhJM LG...
Univ.-Doz. DDr. Bonelli über die Einführung der allgemeinen Impfpflicht. Die Politik setzt auf Eskal...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies und zum Löschen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.